LTC » Protokoll zur Jahreshauptversammlung 2016
LTC

Protokoll zur Jahreshauptversammlung 2016
10.03.2017 - 16:43 von ltc


LTC-Jahreshauptversammlung 2016
Lägerdorf, 17.03.2016 Clubhaus



Top 1: Eröffnung, Begrüßung und Feststellung der Stimmanteile
Präsident Seifert begrüßt die Anwesenden, weist auf die form- und fristgerechte Einladung hin, stellt die Beschlussfähigkeit fest und eröffnet díe mit 25 Mitgliedern gut besuchte Versammlung um 19.10 Uhr.
BM Sülau ist entschuldigt. Seifert gibt Info zur Glasfaserversorgung und Bauantrag NETTO ab.
Zu Protokollführern wurden einstimmig Seifert und Springer gewählt, da Paschen z.Zt. erkrankt ist.

Top 2: Genehmigung des Protokolls der JHV vom 12.03.2015
Das Protokoll wird einstimmig genehmigt, die Versammlung verzichtet auf die Verlesung.

Top 3: Berichte des Vorstandes
Seifert berichtet, dass der Vorstand in 2015 mehrfach getagt hat und zudem per e-mail kontaktet.
Der Mitgliederbestand fällt ab auf jetzt 122 (132) davon 53 Aktive, 28 Passive und 41 Jugendliche. Damit substanzieller auch Rückgang der Beiträge.
Zur wirtschaftlichen Erhaltung des Vereins ist unverändert mittelfristig die Gewinnung neuer Mitglieder (25/60) und Festigung des bestehenden Bestandes zwingend.
Bisherige Bemühungen nicht ausreichend – darum Platzreduzierung auf 3 Plätze. Die finanzielle Situation ist ausreichend stabil. Das Vermögenspotential ist solide.
Den diversen Förderern und Sponsoren ist ausdrücklich Dank auszusprechen. Auch hier sind weiter Rückläufe zu beobachten.
Unsere mediale Aussenwirkung ist durch präsentere Pressearbeit zu verbessern.
Saisoneröffnung unverändert Motto Deutschland spielt Tennis.
Wir waren Gastgeber zum Neujahrsempfang der Vereine Lägerdorfs.
Dank an die Kolleginnen und Kollegen des Gesamtvorstandes für geleistete Arbeit.
Plenum nimmt zustimmend zur Kenntnis, dass Vorstandsberichte ab 2016 mit der Einladung zur JHV versendet werden. Ziel – Straffung, effektivere Diskussionen.
Hodam berichtet auftrags Böthern(entsch.) über Entwicklung der Herrenmannschaft, Klassenerhalt Herren 60. Beide Gruppierungen geben positive Aussichten 2016.
Böthern wurde gut im Kreis der Verantwortlichen aufgenommen und bittet um weitere Unterstützung durch die Mitglieder. Saisoneröffnung findet in einem erweiterten Modus statt.
Hodam berichtet über schwierigen Vertretungsphasen beider Trainer Kuhn und Kallioras. Für 2016 steht Kuhn unverändert und Laszcz NEU Tanzen zur Verfügung.
Saisoneröffnung wird organisiert von Hodam und Böthern unter Einbindung derTrainer.
Beteiligung 2016 Tennis-Kreismeisterschaften und tennis for free.


Top 4: Haushaltsabschluss 2015 und Bericht der Kassenprüfer
Der Haushaltsabschluss 2015 ist allen Mitgliedern zugegangen bzw. liegt zur Einsicht aus. Seifert erläutert den Einnahme-/Überschussbericht. Es werden keine Fragen gestellt.
Die Kassenprüfer haben nach Prüfung keinerlei Beanstandungen und bescheinigen eine satzungsgemäße, ordentliche Kassenführung.

Top 5: Entlastung des Vorstandes
wird von Kassenprüfer Klaus Nissen vorgeschlagen und von allen Stimmberechtigten einstimmig erteilt.

Top 6: Investitionsplan, Sanierungen

Dach, Heizung, Bewässerung, Umgestaltung der Hartplätze, Schliessung Platz 6
DACH
Sanierung abgeschlossen. Voller Kostenausgleich durch Versicherung.
HEIZUNG
Anlage in 2016 erneuert. Kosten im Rahmen des genehmigten Invest.budgets.
Es ist Zuschuss des LSV, KSV erteilt. Gemeinde und KFW beantragt. Restfinanzierung über langfr. Darlehen Immobile.
BEWÄSSERUNG Plätze 1+2
Wird nicht grundlegend saniert. Neue Sprengeranlagen sind preiswerter.
HARTPLÄTZE
Aufgrund fehlender alternativer Nutzungsmöglichkeiten. Überplanung eingestellt.
Frontseite wird durch Windschotts 'verschönert'.
Ersatzinvestitionen Fitness
Irreparable Geräte werden ersetzt. Finanziert durch Zuschüsse LSV, KSV und Immobilie
Platz 6 Schliessung
vorläufige Schliessung 2016 wird erläutert. Gründe dezidiert erklärt

Top 7: Wahlen (für die Dauer von 2 Jahren)
Wahl des 2. Vorsitzenden (Wahlleitung : 1. Vorsitzender)
Das Amt hat Werner Teggatz inne. Er stellt sich zur Wiederwahl. Weitere Vorschläge werden aus dem Plenum nicht gemacht.
Wahlvorgang – mehrheitliche Wiederwahl.
Seifert stellt die satzungsgemäße Wahl fest.
Teggatz nimmt die Wahl an.
Wahl des 2. Kassenprüfers
Turnusmäßig scheidet der erste Kassenprüfer Klaus Nissen aus dem Amt aus. Dieses Amt hat jetzt Sven Lähn inne.
Die Versammlung wird gebeten, personelle Vorschläge zur Übernahme des Amtes zum 2. Kassenprüfer abzugeben.
Vorschlag aus der Versammlung: Gunda Pattberg
Pattberg stellt sich zur Wahl.
Wahlvorgang - mehrheitliche Wahl
Seifert stellt die satzungsgemäß Wahl von Gunda Pattberg fest.
Pattberg nimmt die Wahl an.
Wahl de/r/s Kassenwart/in/es in 2017
Seifert berichtet, dass eine Nachfolgerin für Hilde Springer bisher nicht nominiert werden kann. Allerdings besteht die Möglichkeit eines Übergangs auf Frauke Baese (bisher kein Mitglied) nach deren eigener Einschätzung des gesamten Arbeitsanfalls.
Wahl des Schriftwarts
Das Amt hat Nadine Paschen inne, die jedoch aus beruflichen Gründen kaum Gelegenheit hatte es umfassend auszuüben.
Seifert schlägt der Versammlung als ihren Nachfolger Roland Schmincke vor.
Schmincke stellt sich zur Wahl.
Wahlvorgang - mehrheitlich gewählt.
Seifert stellt die satzungsgemäße Wahl fest.
Schmincke nimmt die Wahl an.
Wahl des Pressewartes
Das Amt haben kommissarisch Böthern/Paschen inne.
Die Versammlung wird um Vorschläge gebeten.
Es erfolgt kein Vorschlag
Seifert unterrichtet die Versammlung, dass der Vorstand auf seiner letzten Sitzung beschlossen hat, in diesem Fall die Aufgaben Paschen zu übertragen.

Top 8 Neuregelung der Beiträge und Genehmigung des Haushalts- und Investitionsplanes 2016
Keine Neuregelung der Beiträge nach Erhöhung im letzten Jahr
Haushaltsvoranschlag unter Einbeziehung des Investitionsplanes 2016
Planung berücksichtigt den Umfang bekannter Einnahmequellen, kostenentlastender Maßnahmen und evtl. Finanzierungskosten aus dem Investitionsbeschluss
Darlehen auf Immobilie neu TEU 13, 15 J fest, 2,75%p.a. Zinsen, vorzeitige Tilgg. Im Jahr von bis zu 10% möglich, mtl. Rate knapp € 100,--. Liquiditätsentlastend Fortfall der DEFI Kosten mtl. € 40.
Disporahmen Sparkasse ausreichend.
Restdarlehen Immobilie 2022 auslaufend.
Kurze Diskussion. Voranschlag wird von der Versammlung einstimmig angenommen.
Investitionsplan
Fortführung der im letzten Jahr beschlossenen Projekte. Heizung, Dach, Bewässerung, Hartplätze und Fitness. Evtl. Überschüsse sollen bis € 500,-- für werbliche Aktivitäten Verwendung finden.
Seifert stellt anschließend fest, dass die Versammlung auch den Investitionsplan satzungsgemäß einstimmig beschlossen hat.
Evtl. Fitness-Kurse sind gesondert beitragsmäßig zu betrachten. Für Nichtmitglieder muss der HAFTUNGSAUSSCHLUSS für den LTC erkennbar sein.
Pflichtstundenregelung unverändert jedoch moderate Umsetzung über Teamleiter.

Top 9: Anträge
Es wurden keine Anträge gestellt.

Top 10 : Projekte und Events 2016
Beteiligung Schwimmbadjubiläum, Kleingartenjubiläum durch Tanzgruppen
KIGA-Projekt
Schule und Verein ruht weiterhin
TFF wird erneut verlängert
Nikolaus-Day für Tanzen und Tennis
Feuerwehr Besenweitwurf 10.9.
Weihnachtsmarkt werden wir um Unterstützung/Hilfe für alle Bereiche gebeten
Cardio-Tennis unverändert,
Beteiligung FFL wg. Platzierung Sparkassenzuschüsse
Diskussion mit der Gemeinde/Sülau aufnehmen wg.
Graue Mauer Umgestaltung,
NETTO-Markt Überwegung unseres Platzes / Frequenzerhöhung und
Alternativen Durchgangsschliessung/Fahrradsperren

Top 11: verschiedenes
Termine Platzaufbereitung sind mitgeteilt. Einsatzplanung vor Ort durch Baese.
Plätze sollen ab 15.4. bespielbar sein.
Damen Clubhausreinigung am 11.4. 14.00 Uhr

Mit dem obligatorischen Getränk und dem Absingen des LTC Liedes beendet der Präsident um 21.20 Uhr eine harmonische Veranstaltung.

gez. Seifert gez. Springer
1. Vorsitzender Kassenwartin

zugleich als gemeinsame Protokollführer von der Versammlung eingangs gewählt.


Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben